So sind die Regelsätze in der Sozialhilfe und im Bürgergeld gestiegen:

seit 1.1.2023 seit 1.1.2024 Erhöhung
Alleinstehende/Alleinerziehende
(Regelbedarfstufe 1)
502 Euro 563 Euro +61 Euro
Paare je Partner/Bedarfsgemeinschaften
(Regelbedarfstufe 2)
451 Euro 506 Euro +55 Euro
Volljährige in Einrichtungen
(Regelbedarfstufe 3)
402 Euro 451 Euro +49 Euro
Jugendliche von 14-17 Jahre
(Regelbedarfstufe 4)
420 Euro 471 Euro +51 Euro
Kind von 6-13 Jahre
(Regelbedarfstufe 5)
348 Euro 390 Euro +42 Euro
Kind von 0-5 Jahre
(Regelbedarfstufe 6)
318 Euro 357 Euro +39 Euro

Öffentliche Zustellung

Gemäß § 10 Verwaltungszustellungsgesetz (VwZG) können amtliche Dokumente durch öffentliche Bekanntmachung zugestellt werden, wenn

  • der Aufenthaltsort des Empfängers unbekannt ist und eine Zustellung an einen Vertreter oder Zustellungsbevollmächtigten nicht möglich ist oder
  • eine Zustellung im Ausland nicht möglich ist oder keinen Erfolg verspricht.

Eine öffentliche Bekanntmachung ist auch im Rahmen der Veröffentlichung auf einer Webseite möglich.

Das Jobcenter Freising hat sich für eine Veröffentlichung auf dieser Webseite entschieden.

Der Schriftverkehr kann persönlich während den Öffnungszeiten von 08.00 – 10.00 Uhr abgeholt werden.
Bitte beachten Sie: Um die Schriftstücke abholen zu dürfen, ist es zwingend notwendig, dass Sie sich durch ein gültiges Personaldokument (Personalausweis) ausweisen!

Unterstützung für Bürgerinnen und Bürger mit wenigen oder keinen Deutschkenntnissen

Bürgerinnen und Bürgern mit wenigen oder keinen Deutschkenntnissen stehen im Rahmen der Beantragung von Bürgergeld folgende nachfolgende Hilfen und Informationen zur Verfügung:

Die Übersetzungen werden derzeit ausschließlich online angeboten.

Zusätzlich bietet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales eine englischsprachige Broschüre zum Bürgergeld an. Diese ist auf der Seite von SGB2.info zum Download verfügbar (unter der Liste). Auf dieser Seite stehen auch noch kürzere Flyer in weiteren Fremdsprachen zur Verfügung.